Psychotraumatologische Akutsprechstunde


Nach Arbeitsunfällen ist die frühzeitige Abklärung psychischer Störungen und rechtzeitige Einleitung einer angemessenen Behandlung Voraussetzung für die Verhinderung von Spätfolgen. Daher biete ich die Psychotraumatologische Akutsprechstunde für Patienten der gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften) an, die
  • sich psychisch stark belastet fühlen und intensiven Leidensdruck empfinden,
  • Patienten mit unklaren körperlichen Beschwerden, bei denen ein möglicher Zusammenhang mit psychischen Faktoren einer stattgehabten Traumatisierung zu klären ist,
  • Opfer menschlicher Gewaltanwendung und Augenzeugen von Todesfällen.
Bereits zu Beginn der Behandlung ist das Erlernen von Selbstberuhigungsstrategien und Methoden zur emotionalen Entlastung möglich. Dieses Angebot kann auf weitere fünf Sitzungen ausgedehnt werden.

Die Vorstellung des Versicherten erfolgt im Regelfall durch
  • die jeweilige Berufsgenossenschaft und/oder
  • einen D-Arzt, H-Arzt oder niedergelassenen Chirurgen/Orthopäden.
Für akute Fälle (1-7 Tage nach dem Unfall) werden freie Zeiten vorgehalten.